Hier eine Chronik über Vorfälle mit einem rechten Hintergrund in Nordwestmecklenburg 2012.
Diese Chronik erhebt bei weitem keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da leider nicht alle Vorfälle gemeldet werden.

----
November
----

29.11.2012, Wismar
In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag (29.11.12) wurden die Scheiben des TIKOzigalpa in Wismar zerstört. Bereits in der Vergangenheit kam es zu einer Vielzahl von rechten Angriffen, weshalb die Bewohner_innen auch dieses Mal von einem neonazistisch motivierten Anschlag ausgehen. Verletzt wurde bei dem Angriff niemand. Die Polizei ermittelt.

Quellen: Antifa NWM, Ostsee – Zeitung zu lesen auf links-lang.de

----
Oktober
----

06.10.2012, Grevesmühlen
Mecklenburgische Neonazis feiern offenen Tag im „Thing-Haus“. Der Event war öffentlich beworben worden. Die Polizei ist mit zwei Fahrzeugen präsent – empörte Grevesmühlener Bürger sind dagegen nicht zu sehen. „Protest wird es vonseiten der Stadt und dem Bürgermeister nicht geben“, heißt es aus der Pressestelle der Stadtverwaltung, „das kann Politik nicht leisten“ und: „Die NPD ist ja nicht verboten.“

Quelle: Blick nach Rechts

----
September
----

22.09.2012, Wismar
Unbekannte Täter haben sieben der 13 sogenannten Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig geschändet. In der Nacht zu Sonnabend wurden die Stolpersteine mit Tafeln überklebt, die eingestanzte Geburts- und Todesdaten von Ritterkreuzträgern und SS-Schärgen zeigen. Diese eisernen Tafeln wurden den Stolpersteinen sehr exakt nachgearbeitet.

Quelle: Ostsee-Zeitung zu lesen auf links-lang.de

---

15.09.2012, Grevesmühlen
Am Samstag, den 15. September 2012, fand in Grevesmühlen auf der Bürgerwiese das „Fest der Vielfalt“ verbunden mit dem „5. Tag der Vereine“ statt. Es wurde ein buntes Programm mit u.a. einem Fußballturnier, Tauziehen oder dem Polittalk zum Thema Extremismus angeboten. Etliche Vereine hatten Stände aufgebaut und stellten ihre Arbeit vor.

Kurz nach der offiziellen Eröffnung gegen 11:00, kamen der NPD- Kreistagsabgeordnete Nordwestmecklenburgs Tino Streif, der NPD- Kreistagsabgeordnete Nordwestmecklenburgs Alf Börm, der ehemalige NPD- Kreistagsabgeordnete Nordwestmecklenburgs David Böttcher und ein Kameramann auf die Bürgerwiese.

Quelle: indymedia

----
März
----

24.03.2012 Wismar
Ein Mann wird in Begleitung seiner beiden kleinen Kinder auf dem Wismarer Bahnhof von einem Rechten rassistisch beschimpft. Er bewirft sie mit einer Flasche, die die drei nur knapp verfehlt. Dann attackiert er den Familienvater, schlägt und tritt mehrfach auf ihn ein. Mehrere Mitreisende greifen ein. Sie können den Betroffenen zunächst vor weiteren Verletzungen bewahren und den Angreifer schließlich überwältigen und an die alarmierte Bundespolizei übergeben.

QUELLE: dpa, LOBBI

---

01.03.2012 Grevesmühlen
Zum wiederholten Mal werden an einem Imbiss Scheiben eingeworfen. Der migrantische Betreiber geht von einem rassistischen Tatmotiv aus.

Quelle: LOBBI